Ronny S., Linienführer aus Landau

Ich arbeitete jahrelang für einen Betrieb und musste aus privaten Gründen meine Anstellung beenden.

Auf der Suche nach einer adäquaten Stelle in der Region habe ich mich über das Arbeitsamt bei kopp bewerben müssen. Ich habe bisher nur Schlechtes über „Zeitarbeit“ gehört und war der Meinung, dass diese für mich keine Perspektive bietet.

Nach mehreren persönlichen Gesprächen war ich vom Gegenteil überzeugt. Innerhalb kürzester Zeit hat kopp eine vergleichbare Tätigkeit für mich gefunden, in der ich direkt starten durfte. Und das obwohl ich mich bei dem Kunden bereits direkt für eine niederwertigere Position beworben hatte.

Nun konnte ich mich im neuen Umfeld über kopp einarbeiten und wurde ebenso mit den festangestellten Kollegen weitergebildet.

Durch meine Motivation und mein Engagement in einer Notsituation hat der Betrieb mich früher als geplant mit einer Festanstellung spontan belohnt.


Zurück